ag-wort

Coopercopter aus Hamburg baut High-End-Oktakopter

Coopercopter aus Hamburg baut High-End-Oktakopter

    Kompliziert kann jeder! Belastbar, flexibel und immer up to date: Das sind die Ansprüche, die »Cooper Copter« an seine Geräte stellt. Mit dem »Aerochrome 14« ist der Hamburger Firma zudem ein echter Hingucker gelungen. Doch was leistet ein Oktocopter, der mit 25.000 Euro zu Buche schlägt? Von Andreas Göbel Tief hängende Wolken, Regen und eine ungemütliche Brise von der See – Hamburg bietet an diesem Tag zwar typische, aber denkbar schlechte Voraussetzungen für Copterpiloten. Ideal sind die Bedingungen allerdings, um das gesamte Team von »Cooper Copter«, die mit ihrem Aerochrome...

Mehr

Weiche Wolle von riesigen Kaninchen: „seidenhase.de“ ist die derzeit einzige Angoramanufaktur in Deutschland.

Weiche Wolle von riesigen Kaninchen: „seidenhase.de“ ist die derzeit einzige Angoramanufaktur in Deutschland.

  Traumhafte Wolle vom Seidenhasen In der Nähe von Gotha gibt es die einzige professionelle Angora-Manufaktur in Deutschland Von Andreas Göbel Sichtlich entspannt sitzt Hase Norbert auf dem Schoß von Claire Metz in einem Garten in Cobstädt bei Gotha. Heute genießt er gleich doppelt: Während die letzten Sonnenstrahlen des Jahres Mensch und Tier wärmen, wird der stattliche Angora-Rammler von seinem dichten Fell befreit. Behutsam und mit gekonnten Handgriffen fallen die Büschel, bis der komplette Hase geschoren ist. „Im Schnitt wachsen die Haare der Kaninchen einen Zentimeter pro...

Mehr

Ein Original-Relais der „Oprema“ – das ersten DDR-Computers. In den Anfangsjahren waren die Modelle aus Ost und West technisch ebenbürtig.

Ein Original-Relais der „Oprema“ – das ersten DDR-Computers. In den Anfangsjahren waren die Modelle aus Ost und West technisch ebenbürtig.

  Der Quantensprung für Kopfrechner Vor fast 60 Jahren wurde der erste Computer der DDR gebaut Von Andreas Göbel (Jena) Vom Westen weitgehend ignoriert wurde 1955 die „Oprema“, der erste Computer der DDR, in Betrieb genommen. Mit einer Fläche von 55 Quadratmetern und einem Stromverbrauch einer Glühbirne brachte das Ungetüm vor allem eines: Arbeitsersparnis. „Das Ende der Sklavenarbeit des Optik-Rechners“ nennt Eberhard Dietzsch rückblickend die „Optische Rechenmaschine“ – kurz „Oprema“ – die vor fast 60 Jahren in Jena ihren Dienst...

Mehr

In Eisfeld werden Rasierklingen für den deutschen und ausländischen Markt gefertigt.

In Eisfeld werden Rasierklingen für den deutschen und ausländischen Markt gefertigt.

  Scharfe Sache: Thüringer Rasierklingen für den US-Markt Ein Jahr nach der Übernahme durch ein amerikanisches Startup herrscht bei Feintechnik Eisfeld Aufbruchstimmung Von Andreas Göbel Eisfeld. Es ist laut am Arbeitsplatz von Katja Zimmermann im Werk von Feintechnik in Eisfeld. Der Geruch von Metall und Kühlwasser hängt in der Luft, dutzende Reihen von Maschinen rattern unermüdlich vor sich hin. Unter ihrem streng prüfenden Blick muss alles hindurch, was hier vom Band läuft. Immer wieder entnimmt sie einem Magazin ein paar Dutzend übereinander gestapelte Rasierklingen. Die Fläche, die die...

Mehr

Archive in Not: In Thüringen sind immer mehr alte Aktenbestände vom Verfall bedroht.

Archive in Not: In Thüringen sind immer mehr alte Aktenbestände vom Verfall bedroht.

Mehr

Bienen in Thüringen: Vom Aussterben bedroht oder in guter Verfassung? Foto: Andreas Göbel

Bienen in Thüringen: Vom Aussterben bedroht oder in guter Verfassung? Foto: Andreas Göbel

Mehr